Home & News

der Countdown läuft

wir zählen die Tage bis zu unserem großen Jubiläumsschützenfest. Dieses Jahr feiern wir an vier Tagen!!!

Veranstaltungen

Freitag 21.06.24 19:30 Uhr Versammlung Schützenheim
Freitag 28.06.24 . Uhr Siegerehrung Rundenwettkämpfe Schützenheim
Sonntag 30.06.24 14:30 Uhr Schützenfest & Festzug Boigheim
Sonntag 13.07.24 15:00 Uhr Schützenfest & Festzug Straß

Aktuelles

Unser Schützenkaiser Armin Lennartz konnte sich in einem spannenden Kampf die Berzirkskönigswürde sichern. Unterstütz wurde er von seinem “Fanclub” in Brandenberg.


Veranstaltungen 2024

Erfolgreicher Schießsport bei der Marianischen Schützengesellschaft / Einladung zum Jubiläums- und Bürgerpokalschießen im Schützenheim

Kreuzau, 20. März 2024 - Bei der alljährlichen Sportlerehrung der Gemeinde Kreuzau wurden auch Schießsportler der Marianischen Schützengesellschaft für ihre Leistungen ausgezeichnet. Die Veranstaltung, die am 21. März in der Festhalle Kreuzau stattfand, würdigte das Engagement der Sportlerinnen und Sportler, die das Ansehen der Gemeinde durch ihre Erfolge erhöhen.

Die Luftgewehrmannschaft der Schützen hatte im vergangenen Jahr in der Bereichsklasse 1 den Gruppensieg errungen und den Aufstieg in die Diözesanklasse erreicht. Ihr Mannschaftsführer Markus Braun errang dabei auch zusätzlich noch in der Einzelwertung Platz eins. Die Mannschaft wie auch der beste Einzelsportler erhielten für ihre Leistungen mit der Bronze-Medaille der Gemeinde Kreuzau eine entsprechende Ehrung.

Eine weitere Bronzemedaille der Gemeinde erhielt die erst 12-jährige Emilia Heldt für ihren Erfolg als Bambini-Prinzessin und den Sieg beim Bezirksschießen sowie ihrer erfolgreichen Teilnahme am Diözesan- und beim Bundes-Bambini-Prinzenschießen in Kirchborchen (Kreis Paderborn). Ihre Erfolge sind ein Beweis für das Engagement und den sportlichen Ehrgeiz welche in der Jugendabteilung der Marianischen Schützengesellschaft gefördert werden.

 

Erst im vergangenen Jahr wurde nicht nur im Schützenheim eine moderne Luftgewehr-Schießanlage mit elektronischer Auswertung installiert, sondern auch vom Verein in ein Licht(Laser)gewehr-Equipment investiert. Regelmäßig dienstags ab 18 Uhr bieten die Schützen dort für Kinder und Anfänger die Möglichkeit sich in Konzentration und Koordination zu üben.

Im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums veranstalten die Marianischen Schützen ein Jubiläums- und Bürgerpokalschießen vom 25. – 28 April 2024. Alle Einwohner aus Langenbroich-Bergheim und Umgebung sowie Interessierte ab dem 7. Lebensjahr haben dort die Möglichkeit, die neue Schießanlage kennen zu lernen und auch unter Anleitung von erfahrenen Schießleitern an einem Schießwettbewerb sowohl für Experten wie auch für Anfänger/Laien teilzunehmen. Anmeldungen dazu sind erbeten an die Schießmeister unter michael-braun1950@web.de oder markus-baesweiler@web.de. Die Beiden organisieren die Startzeiten und die Aufsichtsplätze dieser Veranstaltungen.

 

Patronatsfest der Schützen in Langenbroich-Bergheim

Hoher Bruderschaftsorden für Reinhold Keupgen und Ehrenmitgliedschaft für Lothar Wirtz und Walter Jörres

Am Sonntag, den 21. Januar 2024 feierte die Marianische Schützengesellschaft Langenbroich-Bergheim als erste offizielle Veranstaltung zum 100-jährigen Vereinsbestehen das Patronatsfest.

In der stark reparatur- und renovierungsbedürftigen Kapelle in Langenbroich feierten die Schützen zunächst mit Ehrenpräses Walter Hütten einen Festgottesdienst zum Patrozinium „Maria Vermählung“.

Danach zogen die Schützen geschlossen zum Schützenheim nach Bergheim, wo in der Spitze fast 80 Schützinnen und Schützen jede Ecke der Räume mit Sitzplätzen ausnutzten. Später eintreffende Schützen mussten sich zeitweise mit einem Stehplatz begnügen.

Nach der Begrüßung erhielten die aktuellen Majestäten, Schützenkaiser Armin Lennartz, Jungschützenprinz Rico Schmitz und Schülerprinz Lewin Azadi einen Erinnerungsorden durch den Vorsitzenden Walter Jörres. Schießmeister Michael Braun mit seinen beiden Stellvertretern Markus Braun und Marcel Roß ehrten die Vereinsmeister des Jahres 2024.

Dem gemeinsamen Mittagessen folgten die Jahresrückblicke des Schießmeisters und des Vorsitzenden.

Anschließend konnte Walter Jörres mit seinem Stellvertreter Rainer Bergholz wiederum langjährige und verdiente Mitglieder mit den entsprechenden Jahresnadeln der Vereinszugehörigkeit auszeichnen. Hanni Kurth, Holger Hansen, Holger John, Manuela und Martin Schulze erhielten die Nadel für 10-jährige Mitgliedschaft, teils verbunden mit einer Sondernadel für engagierte Vorstandarbeit. Christoph Napp erhielt eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft. Mario Schmitz und Franz Linden erhielten die Nadeln für 30-jährige bzw. 35-jährige Mitgliedschaft verbunden mit jeweils langjähriger Vorstandarbeit.

Dem anwesenden Bezirksbundesmeister im BV Düren-Süd, Axel Clasen, war es vorbehalten besondere Ehrungen des BHDS vornehmen. Für 25 Jahre aktive Mitarbeit im grünen Rock und als fleißige Helfer bei der Durchführung unserer Dorffeste wurden Kerstin Freuen und Florian Viehs mit dem „Silbernen Verdienstkreuz“ ausgezeichnet. Dieses Verdienstkreuz wurde auch an Marco Kreutz verliehen. Er ist im 15. Jahr Mitglied und erfüllt seit 11 Jahren die vielfältigen Aufgaben des Schriftführers im Hauptvorstand der Gesellschaft.

Die höchste Ehrung des BHDS wurde Reinhold Keupgen mit der Verleihung des „Hohen Bruderschaftsorden“ zuteil. Anlässlich seines 35-jährigen Vereinsjubiläums wurden ihm seine entsprechenden Aktivitäten im grünen Rock sowie auch bei der Vorbereitung und Durchführung unserer großen Dorffeste gedankt. Außerdem repräsentierte er 2014 unsere Gesellschaft als Schützenkönig

Mit der 50-jährigen Vereinszugehörigkeit wurden Lothar Wirtz und Walter Jörres zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt. Rainer Bergholz trug dazu die Laudatio vor.

Lothar Wirtz, der seit ca. 45 Jahren immer noch dieselbe Schützenuniform trägt, war fast 10 Jahre als Fähnrich aktiv und führt seit über einem Jahrzehnt die Organisation der großen Anzahl Werbepartner   unserer jährlichen Schützenfestzeitung. Seit 2015 ist er als stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ebenso aktiv wie er auch als zuverlässiger und fleißiger Helfer bei der Vor- und Nachbereitung und der Durchführung unserer großen Dorffeste eine Stammkraft ist.  

 

 

Die Laudatio auf Walter Jörres fiel wegen dessen langjähriger und vielfältiger Arbeiten im Vorstand der Gesellschaft noch etwas umfangreicher und emotionaler aus. Es würde den Rahmen dieser Berichterstattung sprengen alles aufzuführen, denn er war u. a. 8 Jahre als Jungschützenmeister, 2 Jahre als Beisitzer und 17 Jahre als 2. Vorsitzender tätig, bevor er 2007 das Amt des Vorsitzenden übernahm und dieses aktuell, im 17. Jahr, ausübt. 1974 und 1976 war er Jungschützenprinz und 1988 repräsentierte er als Schützenkönig die Gesellschaft.

Allen Geehrten und auch deren Lebenspartnern gebührt ein großes Dankeschön der Schützengesellschaft.

Die große Schützenfamilie wurde anschließend noch beim Fotoshooting für die Chronik im Bild festgehalten und konnte sich bei Kaffee und Kuchen auf die großen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2024 einstimmen. Höhepunkte werden dabei das Bezirksplakettenschießen und das Jubiläumspokalschießen im April 2024 sowie das Jubiläums- und Bezirksschützenfest vom 19. bis 22. Juli 2024 sein.

Doppelort Langenbroich-Bergheim wieder in Hochstimmung Schützenkaiser Armin Lennartz löst Holger Hansen als Schützenkönig ab.

Ein in vielerlei Hinsicht erfolgreiches Schützenfest wurde vom 15.-17 Juli 2023 in Langenbroich-Bergheim gefeiert. Die umfangreiche Vorbereitung führte wieder zu einem Dorffest, dass nicht nur im vollbesetzten Festzelt sondern auch von der großen Anzahl Zuschauer beim großen Festzug mit viel Beifall bedacht wurde.
Der Samstag begann mit einem Gedenken am Ehrenmal und mit einer Messe am Schützenheim. In diesem Rahmen bedankten sich die Schützengesellschaften aus Bogheim, Untermaubach und Langenbroich-Bergheim bei Pfarrer Walter Hütten für seine besondere Unterstützung in 13 Jahren als Präses aller 3 Vereine und ernannten ihn gemeinsam zum Ehrenpräses und Ehrenmitglied.
Die anschließende Eröffnungsparty wuchs in einem vollbesetzten Festzelt wieder zu einem besonderen Stimmungsevent, auch Dank der großen Besuchergruppen aus den umliegenden Orten.
Am Sonntagnachmittag zum Festzug hatten die Schützen wieder einen vollen Festplatz zu vermelden. Mit den Gastbruderschaften aus Bogheim, Straß, Berzbuir, Brandenberg, Untermaubach und Kufferath, der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau als Zugsicherung sowie den Musikzügen des TC Blau Weis Kufferath, der Trompeterbläser Donnerberg Stolberg, des Fanfarencorps Dortmund West, des Musikcorps Harmonie Hambach und des TC Frei Weg Düren Nord bot sich eine tolle Demonstration für das Schützenwesen. Das Königspaar Holger und Janine Hansen erlebte den Festzug in einem Oldtimer Opel 1290, Baujahr 1931. Das Jungschützen-Prinzenpaar Daniela und Joshua Spandau, die Schülerprinzessin und Bezirks-Bambiniprinzessin Emilia Heldt und die Ehrengäste marschierten wie die 13 Gruppierungen und insgesamt ca. 275 Teilnehmer zu Fuß.
Zum abendlichen Verabschiedungsball der Majestäten hatten Holger und Janine Hansen so viele Gäste eingeladen, dass das Festzelt schon wieder komplett besetzt war. Bürgermeisters Ingo Eßer brachte in einem Grußwort für Rat und Verwaltung seine besondere Anerkennung an die Marianischen Schützen zum Ausdruck, die alljährlich erfolgreich die großen Dorffeste in Langenbroich-Bergheim durchführen sowie auch ansonsten aktiv das Dorfleben forcieren.
Schießsportliche Wettbewerbe standen auch auf dem Programm. Am Sonntagnachmittag schossen die befreundeten Schützenbruderschaften um die Wette. In der Seniorenklasse siegte dabei Andy Esser (St. Mauritius Brandenberg). In der Jungschützenklasse Florian Sablotny (St. Ewaldus Bogheim) und in der Schülerklasse Jonas Grzella (St. Donatus Straß). Den Hauptpreisvogel gewann Sven Blumenthal aus Kreuzau.
Am Schützenfestmontag wurde vereinsintern mit dem Kleinkaliber der Hochstandpokal ausgeschossen. Diesen gewann Martin Schulze.
Danach stand die Ermittlung des neuen Jungschützenprinzen an. Jonas Schüll und Rico Schmitz lieferten sich ein Duell, wobei Rico mit dem 33. Schuss das nötige Schussglück hatte und der Vogel von der Stange fiel.
Den Abschluss und Höhepunkt der Schießwettbewerbe bildet traditionell das Königsschießen, welches auch in diesem Jahr wiederum eine große Anzahl an Zuschauern angelockt hatte. Mit Kathrin und Marco Kreutz, Martin Schulze, Stefan Schüll, Rainer Bergholz und Armin Lennartz hatten sich gleich 6 Bewerber gemeldet. Interessanterweise leisten alle 6 auch wichtige Aufgaben im Vorstand des Vereins.
Ein wahrer Schießkrimi entwickelte sich, da alle Bewerber dem großen Holzvogel mächtig zusetzen und auch in immer wieder wechselnder Reihenfolge am Schießstand zum Schuss kamen. Letztlich war es Armin Lennartz vergönnt mit dem 50. den finalen Schuss abzufeuern. Der neue Schützenkönig ist seit 1980 ein höchstaktives Vereinsmitglied, Sportschütze und als Kommandant im Vorstand aktiv. Da er bereits in den Jahren 1990 und 2015 die Königswürde erringen konnte, darf er sich nunmehr Schützenkaiser nennen. An seine Seite wird ihn seine Ehefrau Carmen unterstützen.
Wolfgang Schiffer als Alleinunterhalter verstand es anschließend hervorragend die Gäste bis in den späten Abend immer wieder auf die Tanzfläche und zur Feier der neuen Majestäten zu bewegen.

schuetzenheim_gruppenfoto.jpg

REDAXO 5 rocks!